SPD-Programm zur Kreistagswahl

Unsere Ziele für die kommenden fünf Jahre

Wir wollen, dass sich der Landkreis Rottweil in den kommenden Jahren als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsstandort für alle Menschen weiterentwickelt. Unser Ziel ist es, durch eine aktive, gestaltende Politik in allen wichtigen Politikbereichen, insbesondere in der Bildungs- , Wirtschafts- , und Sozialpolitik weiter voranzukommen und so die Zukunft des Landkreises Rottweil in einer globalen Welt zu sichern. Attraktives Wohn- und Lebensumfeld
  • Ausbau und Instandhaltung des Wegenetzes (Schiene, Straße, Rad- und Wanderwege),
  • Stärkung des ÖPNV, besonders der Schülerbeförderung und Anrufsammelbusse,
  • Wohnortnahe Versorgung mit öffentlichen und privaten Dienstleistungen,
  • Vernetzung des kulturellen Angebots (VHS, Musik- und Jugendkunstschulen, Medienzentren,...),
  • Unterstützung der Vereinsarbeit (Sport, Musik, Kultur/Tradition,...),
  • Förderung des Ehrenamtes.
Politik für alle Menschen
  • Kinder- und familienfreundliche Politik, insbesondere durch familienfreundliche Gebührengestaltung,
  • Aufbau wohnortnaher Pflegestützpunkte,
  • Ausweitung der Barrierefreiheit,
  • Intensivierung der Integrationsarbeit.
Stärkung des Wirtschaftsstandorts
  • Kreisbezogenes und koordiniertes Vermarktungskonzept für sämtliche Gewerbestandorte mit dem Ziel der Ansiedlung zu- kunftsträchtiger Branchen,
  • Zeitnahe Aufrüstung aller Gewerbestandorte mit einer konkurrenzfähigen Infrastruktur, in erster Linie mit schnellen DSL- Netzen.
Profilierung als Tourismusregion
  • Schaffung einer kreisweiten Vermarktungs- und Serviceagentur für Tourismus und Eventmanagement,
  • Vernetzung aller kulturellen und touristischen Angebote sowie Schaffung neuer Möglichkeiten,
  • Ausbau des Tagestourismus und der Übernachtungszahlen.
Stärkung des Bildungsstandorts
  • Schaffung eines Hochschulstandorts, vornehmlich im naturwissenschaftlich- technischen Bereich,
  • Verbesserung der Infrastruktur an den Schulen des Landkreises (Ausbau der Ausbildungszüge zur Erlangung höherer Bildungsabschlüsse, Essensversorgung, Lehrerarbeitsplätze,...).
Zukunftsorientiertes Gesundheitswesen
  • Einheitliche Trägerschaft der öffentlichen Krankenhäuser,
  • Gewährleistung einer flächendeckenden Notfallversorgung,
  • Investition in ein konkurrenzfähiges Leistungangebot und Ausbau des pflegerischen Bereichs,
  • Reduzierung des kommunalen Zuschussbedarfs.
Verantwortungsvolle Finanzpolitik
  • Abbau der Kreisverschuldung,
  • Neuverschuldung nur, wenn sie mittel- und langfristig die Zukunftsfähigkeit des Landkreises sichert.

Counter

Besucher:222382
Heute:20
Online:1