Counter

Besucher:222382
Heute:68
Online:2

27.01.2020 in Jusos in Aktion

Gemeinsam ein Zeichen gegen Antisemitismus setzten

 

Die Mitglieder der Jusos Rottweil sowie der Jungen Liberalen Rottweil haben gemeinsam die Jüdische Gemeinde in Rottweil besucht. Dies schreiben die politischen Jugendorganisationen von SPD und FDP in einer Pressemitteilung.

22.01.2020 in Ortsverein

Wohnen muss für alle fair sein

 
Die Schramberger SPD bei der wbg in Villingen-Schwenningen. Foto: Werner Klank

Schramberg/Villingen-Schwenningen. „Moderner Wohnraum und faire Mieten durch innovatives Bauen für alle“ ‑ diese Vision lebt die Wohnungsbaugesellschaft Villingen-Schwenningen mbH (wbg VS) und trifft damit genau auf den Punkt, der der Fraktionsgemeinschaft SPD/Buntspecht  und dem SPD-Ortsverein für das Wohnen in Schramberg wichtig ist.

22.01.2020 in Jusos in Aktion

Jusos beraten über die Herausforderungen des ländlichen Raums

 
Die Jusos bei ihrem Regionaltreffen. Foto: jusos

Jusos aus der ganzen Region haben sich am vergangenen Wochenende in Singen getroffen und über gemeinsame politische Vorhaben diskutiert. „Wir konnten uns mit anderen Juso-Kreisverbänden, von Bodensee bis Schwarzwald, vernetzen und uns austauschen über Probleme, die unsere ganze Region betreffen“, resümiert der Kreisvorsitzende der Jusos Rottweil, Sebastian Holzhauer. Ein besonderer Schwerpunkt sei dabei die Politik im ländlichen Raum gewesen, über die die Jusos mit dem Rastatter SPD-Landtagsabgeordneten Jonas Weber, Vorsitzender der SPD im Ausschuss für ländlichen Raum, diskutierten.

20.11.2019 in Ortsverein

Schramberg: DGB und SPD zeigen Film: „Die Stille schreit“

 

Schramberg. Am 9. November jährte sich die Reichspogromnacht zum 81. Mal. Diesen Gedenktag nimmt die DGB-Region Südbaden zum Anlass, den Dokumentarfilm „Die Stille schreit“ in insgesamt sechs Städten zu zeigen. In Schramberg ist die SPD Mitveranstalter.

05.11.2019 in Kreisverband

Walter Momper spricht in Schramberg: "30 Jahre Mauerfall"

 
Berlins ehemaliger Regierender Bürgermeister Walter Momper.

Schramberg. „Es war der Wahnsinn“, überschreibt die Berliner Morgenpost ein Interview mit Walter Momper. Vor 30 Jahren fiel am 9. November 1989 die Berliner Mauer. Auf Vermittlung des langjährigen SPD-Bundestagsabgeordneten Klaus Kirschner ist es uns gelungen, den damals Regierenden Bürgermeister von Berlin in die Region zu holen.