Counter

Besucher:222518
Heute:100
Online:2

Ali Zarabi: Unsere Demokratie braucht Freunde

Veröffentlicht am 25.02.2024 in Jusos in Aktion
 

Juso-Kreisvorsitzender Ali Zarabi.

Jusos und SPD haben sich gemeinsam mit zahlreichen anderen demokratischen Parteien und Gruppen am Samstag, 24. Februar 2024, für unsere Demokratie und unsere Freiheit eingesetzt. Gemeinsam stehen wir für "Rottweil bleibt bunt und vielfältig". Hier die Rede unseres Juso-Kreisvorsitzenden Ali Zarabi.

Liebe Freundinnen und Freunde der Demokratie,

es ist gut, dass Ihr da seid. Denn unsere Demokratie braucht Freunde. Sie ist in Gefahr. Und wenn unsere Demokratie in Gefahr ist, dann sind WIR alle in Gefahr.

Es sind Leute unterwegs, die wollen unser Land mit Hass und Hetze vergiften. Diese Leute wollen Menschen wie Müll entsorgen, weil ihre Namen nicht Deutsch genug klingen. Diese Leute wollen unsere Demokratie untergraben und dann abschaffen.

Wo sind diese Leute? Liebe Freunde, ich kann es Euch sagen: heute sind diese Menschen hier, in dieser Halle!

Und ich bin wütend auf diese Leute. Auf diese Fanatiker, auf Ihre dummen Parolen.

Denn schon heute haben diese Extremisten großen Schaden angerichtet. Sie haben es geschafft, Angst zu verbreiten unter Menschen, die noch nicht 500 Jahre in diesem Land leben. Sie haben es geschafft, dass das Internet von ihren Lügen und Falschmeldungen stinkt. Und sie haben es immer wieder geschafft, Proteste und Demonstrationen mit Hass und Gewalt zu verseuchen.

Ich bin wütend auf diese Leute, weil sie dieses gute Land schlecht machen wollen. Und weil sie nichts aus der Geschichte dieses Landes lernen wollen. Es waren schon mal Faschisten an der Macht, und das führte in den Untergang!

Aber, meine Freunde, die Zeit ist reif, dass das aufhört. Millionen von uns haben in den vergangenen Wochen gezeigt, dass WIR die Mehrheit sind. Wir zeigen, dass wir aus der Vergangenheit gelernt haben. NIE WIEDER IST JETZT.

Wir dürfen es nicht zulassen, dass die Rechten sich in unserem Land wie die Pest verbreiten.

Und besonders müssen wir aufpassen, dass nicht Jugendliche in den rechten Sumpf gezogen werden. Ich erschrecke, wenn ich lese, dass die AfD in Bayern über 80.000 Erstwählerstimmen bekommen hat. Ich frage mich: Waren bei denen die Geschichtslehrer krank?

Ich frage mich auch: Wie haben es diese Extremisten geschafft, unser demokratisches Leben so zu bedrohen, wie sie es heute tun?

Teilweise sind unsere demokratischen Parteien schuldig. Regierungen, die zu wenig erklären, was sie tun. Opposition, die immer nur mit dem Holzhammer kommt.

Wir erleben Krisen. Und wenn die Demokraten nicht zeigen, dass sie die richtigen Lösungen haben, werden Manche auf die falschen Lösungen setzen. Auch davon träumen die Leute, die in dieser Halle sind. Und auch das müssen wir verhindern!

Und, liebe Freunde, das WERDEN wir auch verhindern.

Wir wollen Demokratie, wir wollen Freiheit, wir wollen Menschenrechte. Und wir wollen das alles nicht nur genießen, wir wollen es auch schützen und verteidigen. Deswegen sind wir hier.

Demokratie ist etwas, das man sich verdienen muss. Lasst uns klar zeigen, dass wir sie verdienen. Demokratie für mich, Demokratie für alle, Demokratie für unsere Zukunft.

Danke Euch!

 

Termine

Alle Termine öffnen.

16.04.2024, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Social Media Schulung: Social Media für Fortgeschrittene

20.04.2024 Landesvorstand

20.04.2024 Wahlkampfveranstaltung zur Kommunalwahl- und Europawahl

22.04.2024, 19:00 Uhr - 19:30 Uhr Social Media Schulung: Community Management

25.04.2024, 19:00 Uhr Social Media Schulung: Urheberrecht - kompaktes Wissen für den Wahlkampf

03.05.2024 Präsidium

06.05.2024, 19:00 Uhr - 19:30 Uhr Social Media Schulung: Wie schalte ich Werbung?

07.05.2024, 18:30 Uhr Volksantrag „Ländle leben lassen – Flächenfraß stoppen“

09.06.2024 Kommunal- und Europawahl

10.06.2024 Landesvorstand zur Europawahl