Counter

Besucher:222483
Heute:73
Online:2

Die Jusos blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Veröffentlicht am 13.01.2023 in Jusos in Aktion
 

Der Juso-Kreisverband Rottweil organisierte unter anderem eine Podiumsdiskussion zur Oberbürgermeisterwahl in Rottweil.

Die Jusos im Kreis Rottweil blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2022 zurück, in dem sie zahlreiche Aktionen umgesetzt haben.

Begonnen hat das Jahr 2022 mit dem furchtbaren Angriff Russlands auf die Ukraine. Neben einer öffentlichen Stellungnahme organisierten die Jusos eine Mahnwache für die Ukraine, bei der auch ukrainische Mitbürgerinnen und Mitbürger zu Wort kamen. Den Jusos war dabei wichtig, zu zeigen, dass die politischen Parteien zusammenstehen, wenn es um solch grundsätzlichen Themen geht, und sie gemeinsam an der Seite der Ukraine stehen.

Als im März das Verwaltungsgericht Köln die AfD zum Verdachtsfall erklärte, wurde auch dieser lang erwartete Schritt von den Jusos in einer Pressemitteilung begrüßt. Wobei es den Jusos wichtig war, zu betonen, dass damit offen gezeigt wird, dass jede Stimme für die AfD eine Stimme für die Feinde der Demokratie ist.

Die Oberbürgermeisterwahl in Rottweil war für die Jusos Anlass, zusammen mit dem Stadtjugendring eine Podiumsdiskussion mit den demokratischen Kandidaten zu organisieren. Dabei stellten sich die Kandidaten zu Beginn den Fragen von Selina Blust und Dennis Mattes von den Jusos, im Anschluss wurde dem Publikum die Möglichkeit gegeben, Fragen an die Kandidaten zu stellen. Es spricht für sich, dass die Diskussion kurz unterbrochen werden musste, um weitere Sitzmöglichkeiten zu organisieren, da deutlich mehr Menschen kamen als erwartet.

Neben der Wahl zum Oberbürgermeister machte jedoch auch die Helios-Klinik in Rottweil immer wieder Schlagzeilen. Um sich vor Ort ein Bild von der Lage zu machen, entschieden sich die Jusos, selbst für eine Schicht im Helios-Klinikum zu hospitieren, um mit den Mitarbeitenden und Pflegenden ins Gespräch zu kommen. So konnten sich Ende September Selina Blust, Ali Zarabi und Dennis Mattes für einige Stunden ein eigenes Bild vor Ort machen.

Anfang Oktober nahmen mit Melissa Burkhard, Ali Zarabi, Nico Wöhrle und Laszlo Takacs gleich vier Jusos aus dem Landkreis Rottweil an der Landesdelegiertenkonferenz der Jusos in Friedrichshafen teil.

Als letzte Veranstaltung haben sich die Jusos Anfang November mit der internationalen Politik beschäftigt. Aufgrund der zunehmenden Bedrohung des demokratischen Taiwans durch das autoritär regierte China luden sie Professor (em.) Wolfgang Seibel von der Universität Konstanz zu einem online Vortrag mit taiwanesischen Studenten ein. Im Anschluss entspann sich eine interessante Diskussion zwischen den Studenten und Professor Seibel, bei der deutlich wurde, wie vielschichtig sich die Problematik darstellt.

Neben diesen Aktionen verzeichneten die Jusos auch bei der Wahl im SPD-Kreisvorstand Rottweil einen deutlichen Zuwachs, so dass gleich sechs Jusos Mitglied im SPD-Kreisvorstand sind. Der Vorsitzende der Jusos im Kreis Rottweil Ali Zarabi stellt daher fest: wir sind stolz auf unsere sozialen und kommunalen politischen Aktionen im Kreis. Dementsprechend können wir uns stolz als die aktivste politische Jugendorganisation im Kreis Rottweil bezeichnen. Wir werden uns mehr mit Angelegenheiten der Bevölkerung im Kreis beschäftigen und werden die Bedeutung der Mitwirkung von Jugendlichen in der Politik allen bewusster machen.

Auch im Jahr 2023 planen die Jusos mehrere Aktionen und wollen sich auch weiterhin in die politischen Diskussionen einbringen.